Langes Sommerloch

Das war wirklich jetzt mal ein richtig langes Sommerloch. Seit meinem letzten Beitrag 2011 ist ja nicht nur eine Menge Wasser die Spree runtergeflossen, sondern es hat sich auch eine Menge in meinem Leben verändert.

Mittlerweile lebe ich mit Maja (einer süssen kleinen Katze) und Tara (einer lieben alten Griechin) in einer wunderschönen Altbauwohnung in Niederschöneweide. Fast mit Blick auf die Spree und vor allem ziemlich viel Grün drumrum. Seit einiger Zeit bin ich auch wieder Single. Berlin ist aber nun meine Heimat geworden. Es ist wunderschön hier. Auch einige andere liebe Menschen haben meine Wege gekreuzt. Leider musste ich aber Penny ziehen lassen. Nach vier viel zu kurzen, aber wundervollen Jahren hat sie im April ihre lange Reise zu dem Ort angetreten, an dem wir uns irgendwann wiedersehen.

Es gibt aber auch noch etwas Erfreuliches zu berichten. Seit Juni widme ich meine ganze geistige und körperliche Kraft den Bürgern des Landes Berlin. Sprich, ich habe im ITDZ als Produktmanager angefangen und bin über diese Wahl sehr glücklich. Und ich bin gespannt, was die nächste Zeit alles passieren wird. Es wird gut. Das weiss ich.

Ach ja, das übliche Versprechen. Bis zum nächsten Eintrag dauert es nicht wieder Jahre. Ganz bestimmt. 🙂

This entry was posted in Berlin, Tagebuch. Bookmark the permalink.

Comments are closed.