WEBELCH AWARD 99 And the winner is …

So, nun ist es soweit. Das Jahr ist vorüber, ein neues beginnt und der Webelch hat fünf Ausgaben lang viele gute und leider noch mehr schlechte Internetauftritte aus allen möglichen und unmöglichen Bereichen vorgestellt. Wie schon in der Erstausgabe angedroht, werden das – nach Meinung des Webelch – schlechteste und das beste der in diesem Jahr besprochenen Internetangebote noch einmal kurz vorgestellt und prämiert.

Ja, diese Radiosache. Mit Ausnahme der Designbrüder aus der AREA 55 (siehe Septemberausgabe), die sich allerdings mittlerweile gebessert haben, ist der Auftritt von Radio Energy 103,4 immer noch so ziemlich das mieseste was dem Elch in diesem Jahr vors Geweih gekommen ist. Ein so durcheinandergewürfeltes Gesammele von fragwürdig gestalteten Grafiken, nicht-informativen Links und Programmierfehlern ist schon was Besonderes. Jetzt hat Radio Energy nicht nur das wahrscheinlich beste Radioprogramm Berlins, sondern auch den miesesten Internetauftritt. So etwas nennt man dann wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Na, man kann ja auch nicht alles haben.

Radio Energy 103,4
Der Webelch Bericht zu den Radiosendern in Berlin (August 99)

Die Blauen Funken aus Neuss haben es verstanden, mit ihrer Internetseite sogar dem nicht-karnevalstauglichen Webelch ein Lächeln zu entlocken. Schön gestaltet, gutes Artwork, viele sinnvolle Informationen und eine gute Programmierung. So geht das mit dem Internet. Und dann auch noch ohne ein Riesenbudget. Es kommt im Internet eben nicht auf die Menge des eingesetzten Geldes, sondern nur auf den Willen und das Können an. Ein perfekter Auftritt und somit Best of 1999. Warum hat nur Radio Energy mit wahrscheinlich mehr Geld und Manpower nix hingekriegt?

Die Homepage der Blauen Funken
Der Webelch im Karneval; sein Bericht im November 99

Das war also unser Streifzug durch das Internet im Jahr 99. Gute Seiten, schlechte Seiten und viel dazwischen. Lassen wir uns im Jahr 2000 überaschen, was es sonst noch im Netz gibt. Der Elch bleibt am Ball …

This entry was posted in Oldies. Bookmark the permalink.

Comments are closed.