Mein Hamburger bleibt im Hals stecken

Wieder einmal zeigt das Internet seine Stärke. Kritische Bürger und Konsumenten haben sich im Internet zusammengefunden, um die vermeintlich dunklen Machenschaften und Hintergründe im McDonalds Reich ans Tageslicht zu bringen.

Nicht nur der weltweite Hamburgerbräter wird kritisch betrachtet. Auch weitere multinationale Unternehmen stehen mit ihren Geschäftspraktiken unter Beobachtung. Das Internet bietet eine ideale Plattform für diese Art von Kritik. Nirgenwo sonst erreicht man mit verhältnismäßig geringen Mitteln ein solch großes Publikum.

Natürlich bietet auch immer die angegriffene Gegenseite mehr oder weniger harte Informationen für den Interessierten. So hat jeder Netzbewohner die Möglichkeit sich seine eigene Meinung zu bilden und auch zu verbreiten. Aber warum immer nur in den USA? Hier besteht Nachholbedarf für den deutschen Internetnutzer.

http://www.mcspotlight.org Die kritischen Verbraucher im Netz
http://www.mcdonalds.com Und die Gegenseite kommt auch zu Wort

Diese Aktion im Netz soll nur als Beispiel dienen. Der Webelch macht sich die Äußerungen auf McSpotlight.org nicht zu eigen. Er hat nix gegen die BigMäcs dieser Welt. Noch nicht …

This entry was posted in Kampagne, Oldies. Bookmark the permalink.

Comments are closed.